Wegweiser am Nordseestrand

Blogs im Tourismusmarketing – Journalistenreise zum Fahrradgeburtstag

Deutsch-Niederländische Freundschaft

Mit den Niederlanden verbindet mich seit vielen Jahren eine Freundschaft. Zur Sprache und zum Land. Daher habe ich nicht zufällig ein Blog zur Kultur und zur deutsch-niederländischen Nachbarschaft gestartet: das blog speciaal.

Oliver Hübner an der Knotenpunkt-Infotafel

Am „Kop van Noord-Holland“

In den 90er-Jahren verbrachte ich ein Auslandssemester an der Universiteit van Amsterdam. Dort studierte ich natuurkunde (Physik) und wijsbegeerte (Philsophie), lernte Niederländisch und die Niederländer kennen. Im Anschluss war es eine Herzensangelegenheit, mir die  Sprach lebendig zu halten. Und natürlich fuhr ich mit einem wunderschönen Hollandfahrrad durch Berlin, meinen Hauptstudienort.

Wegen eines Artikel über meine Liebe zum Hollandrad, wurde ich, so vermute ich, zu einer Journalisten- und Bloggerreise anlässlich des 200. Geburtstags des Fahrrades in die Niederlande eingeladen.

Tulpenfeld und Bauernhof in Nord-Holland

Flaches Land mit Tulpen: Nord-Holland

Auf Bloggerreise mit dem E-Bike durch Nord-Holland

Das NBTC, das Niederländische Büro für Tourismus und Convention, das die Niederlande in Deutschland touristisch bewirbt, hat unter dem Motto #lekkerradeln Touren durch verschiedene Regionen der Niederlande organisiert. Rund 50 eingeladene Journalistinnen, Journalisten, Bloggerinnen und Blogger wurden auf zwei Rädern auf die Reise geschickt, diese Strecken zu erkunden. Ganz nach dem Motto lekkerradeln gab es unterwegs ausgesuchte kulinarische Stationen. Am Abend wurden wir zudem in unserem zentralen Basecamp, dem Ferienpark Miggelenberg in der Nähe von Apeldoorn, köstlich versorgt.

E-Bike in den Nordseedünen bei Schoorl

In den Schoorlse Duinen: Freie Fahrt zur Nordsee

Zur Radtour ging es für mich mit dem Bus nach Nord-Holland. Dort fuhr ich mit einem E-Bike, das ich für das Wochenende nutzen konnte, durch den nordwestlichen Landesteil. Es ging entlang an Kanälen, durch pittoreske Backsteindörfer, Tulpenfelder und die Nordseedünen. Gut geführt vom Knotenpunktsystem, dem niederländischen Radwegenetz mit Infotafeln an nummerierten Kreuzungspunkten zur Orientierung.

Auf blog speciaal habe ich sowohl eine Artikel über die Radtour geschrieben, als auch einen Podcast erstellt.

Wegweiser am Nordseestrand

Tipps und Hinweise: die kleinen Geschichten erzählt das Blog

Fazit: das Blog ist ideales (ergänzendes) Medium in der Tourismuskommunikation

Es war für mich ein gleichermaßen auf- wie anregendes Wochenende mit inspirierenden Gesprächen und Kontakten. Gleichzeitig war es das erste Event im Tourismusmarketing-Umfeld.

Obwohl viele Deutsche meinen, die Niederlande gut zu kennen, sehe ich einen großen Bedarf, noch mehr über unser Nachbarland zu berichten. Dazu tragen Blogs einen großen Anteil bei. Denn hier schreiben begeisterte Autorinnen und Autoren über ihre eigenen Erlebnisse.

Für Erfahrungsberichte und die kleinen Geschichten im Hintergrund ist das Blog die ideal Plattform. So wie das Niederländische Tourismusbüro entdecken derzeit viele Marketing-Unternehmen das Blog als schnelles und authentisches Kommunikationsmedium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.